Nächster Burglauf:

Kemnader Burglauf 2018
Sonntag, 26. August 2018

Partner:

Burglauf bringt 15 000 Euro (2008)

Burglauf bringt 15 000 Euro
DREI FRAGEN AN Frau Hornkamp, Sie haben mit der "Aktion Benni & co" zum dritten Mal den Kemnader Burglauf zugunsten muskelkranker Kinder organisiert. Wieviel haben Sie in diesem Jahr eingenommen?

Hornkamp: Der Erlös der Aktion beträgt in diesem Jahr fünfzehntausend Euro, das ist Rekord, im vergangenen Jahr waren es elftausend Euro. Das liegt sicher daran, dass in diesem Jahr mehr Sportler mitgemacht haben. Achthundertvierzig Läufer hatten sich eingetragen, darunter Halbmarathonläufer, Walker und auch Schüler.
Wer hat den Burglauf mit Ihnen organisiert?

Hornkamp: Wir wurden von zahlreichen Helfern unterstützt. Zum einen natürlich von Teutonia Riemke und der Stadt Bochum, aber auch von der Firma Blömeke Druck und natürlich vom Inhaber der Burgstuben Haus Kemnade, ohne den wir keine Räumlichkeiten gehabt hätten. Die Helfer haben wirklich viel geleistet, gerade bei der Hitze während des Laufes. Auch die Sportler bewundere ich sehr, dass sie durchgehalten haben war schon eine Leistung.

Wofür werden die 15 000 Euro eingesetzt?

Hornkamp: Das Geld soll in die Forschung der Muskelerkrankung fließen. Fünfzehntausend Euro klingen profan, aber wir wollen viel Geld sammeln, um dann gezielt Forschungsprojekte zu unterstützen. Wir wollen die Forschung voranbringen. Unser Ziel ist erst erreicht, wenn kein Kind und kein Jugendlicher mehr an Muskelschwund sterben muss.

SPW Silvia Hornkamp (40) ist Wattenscheiderin und Geschäftsführerin der "Aktion Benni & co".

Silvia Hornkamp

derwesten, WAZ Wattenscheid, 08.09.2008

 
RocketTheme Joomla Templates